Sicheres Rehabilitieren in Mitteldeutschland:
Unsere Rehaklinik für Kinder und Jugendliche setzt auf umfassende Corona-Schutzmaßnahmen

Ein Hygiene- und Corona-Schutzkonzept ist in der heutigen Zeit von großer Bedeutung, insbesondere in Kliniken und anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens. Um die Verbreitung von Infektionskrankheiten zu verhindern und die Sicherheit von Patienten und Mitarbeitern zu gewährleisten, ist es wichtig, strenge Hygienevorschriften einzuhalten und zu überwachen. 

Durch regelmäßige Schulungen und Fortbildungen unseres Personals sind wir in der Lage, den höchsten Standard in Sachen Hygiene und Sicherheit zu gewährleisten. Unsere Patienten und deren Familien können sich somit in unserem Haus vollständig auf die Rehabilitation konzentrieren und sich sicher fühlen. In unserer Rehaklinik für Kinder- und Jugendliche arbeiten nach einem geprüften Hygiene- und Corona-Schutzkonzept. Zusätzlich kooperieren wir mit dem externen Hygiene-Institut „Bioscentia“.

Das leisten wir für Ihre und unsere Sicherheit:

  • Anreise aller Patienten und BP mit vorzugsweise neg. PCR-Testergebnis (nicht älter als 48 Stunden) oder alternativ neg. Schnelltestergebnis (nicht älter als 24 Stunden) durch eine qualifizierte Teststelle (KEIN Selbsttest) mit Nachweis
  • regelmäßige Schnelltestungen von Patienten und BP durch unsere Pflegekräfte; zusätzliche Testung bei Symptomatik
  • ebenso regelmäßige Schnelltestungen der Mitarbeiter
  • Verpflichtung zum Tragen einer FFP-2-Maske oder MNS beim Personal und den Begleitpersonen und Tragen eines MNS bei Patienten ab 6 Jahren
  • ausreichende Möglichkeiten zur Händedesinfektion in allen Gebäudeteilen der Klinik
  • sofortige Isolation im Zimmer bei positivem Schnelltest; Abnahme eines PCR-Tests; bei positivem Ergebnis = Beendigung der Rehabilitationsmaßnahme
  • Besuche sind im Kind-Begleitpersonenbereich nicht gestattet; Besuche bei den allein-reisenden Patienten sind auf ein (bei 4-Wochen-Reha), bzw. zwei (bei 6-Wochen-Reha) fest gelegte(s) Wochenende(n) definiert; die Information zu den konkreten Daten gibt es zur Anreise
  • Besucher und Eltern, die ihr Kind zur Rehabilitation in die Klinik bringen (im allein-reisenden Bereich), müssen ein bestätigtes, negatives Schnelltestergebnis vorweisen
  • ggf. kurzfristige Änderungen von Regelungen durch Regelungen des Landes Thüringen
  • Was muss ich vor der Anreise beachten? – kümmern Sie sich bitte rechtzeitig um einen Termin für einen PCR-Test / qualifizierten Schnelltest, damit Ihnen das Ergebnis zur Anreise vorliegt (reisen Sie ohne Ergebnis an, können wir Sie nicht aufnehmen, bzw. müssen Sie sich vor Ort in Bad Salzungen um einen PCR-Test / qualifizierten Schnelltes kümmern, d.h. aber dass Sie / Ihr Kind bis zum Vorliegen des Ergebnisses im Zimmer isoliert werden; mit den Anreiseunterlagen erhalten Sie ein Schreiben der Klinik, was Ihnen bestätigt, dass Sie einen PCR-Test / qualifizierten Schnelltest zwingend benötigen; dieses können Sie bei Ihrem Arzt / in der Teststelle vorlegen und damit ist die Kostenübernahme gesichert
  • Was muss ich coronabedingt mitbringen? – ausreichend FFP-2-Masken / MNS für Sie selbst / den Patienten bzw. MNS bei Kindern ab 6 Jahren
  • allgemeine Corona-Hinweise erhalten Sie zudem in den Anreiseunterlagen, die ca. vier Wochen vor dem Aufnahmetermin eingehen
  • Was kann ich in der Freizeit mit meinem Kind machen?: Nutzung des Schwimmbades ist zu fest gelegten Zeiten möglich, Nutzung des Außengeländes (Fußball, Volleyball, Basketball, Tischtennis, Spielplatz), Kicker und Tischtennis indoor, Nutzung vielfältiger Angebote und Möglichkeiten der Stadt Bad Salzungen, Info-Flyer zu Sehenswürdigkeiten im Umkreis der Klinik, ausgewiesene Nordic-Walking Strecken (Ausleihe von Stöcken in der Klinik möglich), Ausleihmöglichkeiten von Spielen und Ausgabe von Bastelvorlagen inkl. Materialien, Nutzung des Teil-Gradierwerks nach Neubau der Stadt Bad Salzungen

 

Neben unserem Hygiene- und Corona-Schutzkonzept bieten wir unseren Patienten auch ein breites Angebot an Therapien und Aktivitäten. Unsere qualifizierten Therapeuten und Ärzte arbeiten individuell mit jedem Patienten zusammen und entwickeln einen Therapieplan, der auf die speziellen Bedürfnisse und Ziele des Patienten abgestimmt ist.

Wir freuen uns darauf, unseren Patienten und deren Familien bei der Genesung und Rehabilitation zu helfen und sind stets bemüht, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Wenn Sie Fragen zu unserem Hygiene- und Corona-Schutzkonzept oder unseren Therapieangeboten haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.