Multifamilientherapie – Therapie mit Freude

Seit 28 Jahren arbeitenwir erfolgreich mit Familien, denn schon lange ist klar, dass die Beteiligung der Eltern am Therapiealltag enorm wichtig für den Therapieerfolg von Kindern und Jugendlichen ist. Wir verfolgen einen individuellen nachhaltigen Ansatz mit einer ganzheitlichen Behandlung, die bewährte Prinzipien aus Tradition und Erfahrung mit zeitgemäßen Formen und Methoden der qualitätsgesicherten Rehabilitation verbindet. Im Juni 2020 wurde als wichtiger Bestandteil der multimodalen Behandlung erstmals die Multifamilientherapie (MFT) in Charlottenhall angeboten, dieunabhängig von der Diagnose aufPatienten mit Begleitpersonausgerichtet ist.

 

Bei der Multifamilientherapie (MFT), die in Charlottenhall wöchentlich mit mehreren Familien in einer festen Gruppe stattfindet, werden verschiedene kreative Angebote zur Bearbeitung familiärer Themen genutzt sowie Elemente von Bewegung und Begegnung eingebaut. Bei gutem Wetter gibt es außerdem gemeinsame Aktionen im Freien und in der Natur.

Mit den vielfältigen kreativen Aktionen ermöglicht die MFT den Familien:

  • gemeinsam neue Strategien und kreative Lösungsansätze für alltägliche Probleme zu entdecken und selbst zu entwickeln
  • persönliche und familiäre Themen zu bearbeiten
  • positive Begegnungen und glückliche Momente zu erleben
  • gemeinsames Lachen
  • Austausch mit anderen Familien und Teilen von Erfahrungen
  • ein Gefühl der Verbundenheit in der Gruppe.

Multifamilientherapie bedeutet:

  • Miteinander und voneinander lernen
  • Familien unterstützen sich gegenseitig
  • Transport in den Alltag

Die Multifamilientherapie zielt auf eine bessere Kommunikation der Familien untereinander, eine Förderung sowohl der Stärken des Einzelnen als auch der Stärken der Familie und nicht zuletzt auf den Erhalt der Gesundheit in Familien.