FAQ alleinreisende Patienten

Antragsstellung/Weg zu einer Reha:

Heilbehandlungen für Kinder und Jugendliche werden auf Antrag gewährt. Anträge erhalten Sie bei den Dienststellen ihres Rentenversicherungsträgers (DRV) oder ihrer Krankenkasse. Stellen Sie danach Ihr Kind dem Kinder- oder Hausarzt vor, er wird Ihnen beim Ausfüllen der Antragsformulare behilflich sein. Einen sehr guten Leitfaden, was Sie berücksichtigen sollten bzw. wie der Prozess zur Aufnahme Ihres Kindes vonstattengeht, können Sie in unserer Übersicht zur Patientenaufnahme einsehen und ausdrucken:

Kostenübernahme

Die Bearbeitung Ihres Antrages erfolgt je nach Zuständigkeit bei ihrer Krankenkasse oder Rentenversicherung, die nach Bewilligung auch die vollständigen Kosten für die Rehabilitations- oder Vorsorgemaßnahme übernimmt. Entsprechend dem Krankheitsbild Ihres Kindes werden geeignete Rehabilitationseinrichtungen durch den Leistungsträger in Absprache mit Ihnen und ihrem Arzt festgelegt.

Fällt die Wahl der Rehabilitationseinrichtung auf Charlottenhall, erfolgt nach entsprechender Terminabstimmung die Einladung in unser Haus. Sie erhalten rechtzeitig alle nötigen Informationen zum Aufenthalt per Post.

medizinische Voraussetzungen/Medikamente/Impfungen

  • Wir bitten um eine zeitnahe Mitteilung des Impfstatus des Patienten. Der Nachweis von Impfungen ist in Form von Impfpass oder Titernachweis möglich.
  • Medikamente, die bereits vor der Reha-Maßnahme regelmäßig eingenommen wurden, müssen in ausreichender Menge mitgebracht werden. Notfallmedikamente müssen ebenso mitgebracht werden.
  • Hyposensibilisierungen können von unseren Ärzten verabreicht werden, müssen aber vom jeweiligen Patienten mitgebracht werden.
  • Bei einer Hausstaubmilbenallergie muss keine eigene Bettwäsche mitgebracht werden. Die Allergiebettwäsche wird von der Klinik gestellt.
  • Im Falle einer kieferorthopädischen Behandlung und Problemen mit der Zahnspange während des Reha-Aufenthaltes, gibt es in unserer unmittelbaren Nachbarschaft Zahnärzte und Kieferorthopäden zur Notfall- bzw. Weiterbehandlung.
  • COVID-Fragebogen: Risikopatienten werden im Einzelfall vom med. Personal geprüft.

Terminabsprache

Nach Sichtung der medizinischen Unterlagen erhalten Sie von uns ein Schreiben mit einem voraussichtlichen Aufnahmetermin. Änderungen können sich allerdings immer ergeben. Ohne gültigen Bescheid können wir keinen Termin vergeben. Eine Terminreservierung ist nicht möglich.

Einladung, Informationen und wichtige Unterlagen

Vier bis sechs Wochen vor der Anreise erhalten Sie Ihre Einladung mit allen wichtigen Informationen und Dokumenten (Allgemeine Informationen zum Ablauf der Reha, Reisekosten, Packliste, Informationen bezüglich Impfungen, Information für die Heimatschule, Rückmeldung, Corona-Regeln und Corona-Fragebogen, allgemeiner Elternfragebogen und individuelle Fragebögen je nach Indikation der Patienten). Wir bitten Sie, alle Dokumente sorgfältig durchzulesen, auszufüllen und schnellstmöglich an uns zurückzusenden. Bitte achten Sie darauf, dass einige Dokumente mit Ihrer Unterschrift bestätigt werden müssen. Bitte Impfausweis, Krankenversichertenkarte sowie aktuelle Medikamente und Befunde nicht vergessen. Einige Tage vor Anreise müssen Sie sich eine Tauglichkeitsbescheinigung von ihrem Haus- bzw. Kinderarzt ausstellen lassen. Schulaufgaben bringen Sie bitte zur Anreise mit. Bei eventuell auftauchenden Fragen können Sie uns gerne kontaktieren (Rezeption, Durchwahl: 03965-6923100).

Anreise

Sie haben die Möglichkeit mit dem Auto oder der Bahn anzureisen. Der Bahnhof befindet sich fußläufig etwa drei Minuten von unserem Klinikgelände entfernt. Wenn Sie Ihr Gepäck per Hermes schicken möchten, setzen Sie sich bitte frühzeitig mit dem Hermes-Versand-Service in Verbindung. Bei der An- und Abreise stehen Besucherparkplätze auf dem Gelände zur Verfügung. Wenn Sie Ihr Kind am Wochenende besuchen möchten, können Sie die umliegenden Parkplätze außerhalb des Klinikgeländes nutzen.

Aufnahme

Am Anreisetag werden Sie von unserer Krankenstation aufgenommen und erhalten anschließend ein ärztliches/psychologisches Aufnahmegespräch. Danach werden Sie zu dem Wohnbereich Ihres Kindes begleitet. Es folgt ein Gespräch mit dem diensthabenden Erzieher. Gerne können Sie Ihrem Kind danach beim Auspacken behilflich sein. Wenn alle offenen Fragen beantwortet sind, können Sie wieder die Heimreise antreten.

Aufenthaltsdauer

In der Regel beträgt der Aufenthalt vier bis sechs Wochen. Die Dauer des Aufenthaltes steht auf dem Bewilligungsbescheid ihres Kostenträgers. Eine Verlängerung ist angedacht, wenn aus medizinischer Sicht weiterer Behandlungsbedarf besteht.

Eine Verkürzung des Aufenthaltes auf persönlichen Wunsch hin, entspricht einem Rehaabbruch. Dies sollte zunächst mit der zuständigen Ärztin in unserer Klinik besprochen werden.

Beurlaubungen stationärer Rehamaßnahmen

Beurlaubungen der stationären Maßnahme können nur nach den Vorgaben der Deutschen Rentenversicherung erfolgen. Dies bedeutet bei:

  • schwerer Erkrankung oder Tod eines nahen Angehörigen
  • Geburt eines Geschwisterkindes etc.

Ohne ärztliche Genehmigung besteht kein gesetzlicher Unfallschutz.

Erreichbarkeit

Sie erhalten am Anreisetag ein Informationsblatt mit allen wichtigen Telefonnummern und E-Mail-Adressen von uns.

Unterbringung von alleinreisenden Patienten/ -innen

Die Unterbringung der alleinreisenden Patienten/ -innen erfolgt in 2- und 3-Bett-Zimmern im jeweiligen Wohnbereich. Es stehen altersgerecht eingerichtete Zimmer zur Verfügung. Zu den Wohnbereichen gehört ein Aufenthaltsraum mit Telefon, Beschäftigungs- und Spielmöglichkeiten sowie Fernseher und Radio. Einige Zimmer im Haus sind behindertengerecht ausgestattet. In unserer Klinik stehen Ihnen einige W-LAN Hotspots zur Verfügung. In den Patientenzimmern ist kein W-LAN vorhanden.

Therapien

Je nach Indikation wird nach der Aufnahme ein individueller Therapieplan erstellt. Die Therapien finden von Montag bis Freitag statt. An den Wochenenden kann Ihr Kind Besuch erhalten, diverse Freizeitangebote nutzen oder bereits Erlerntes in Therapieräumen verfestigen.

Besuche an Wochenenden

Unsere Patienten dürfen am Samstag und Sonntag jeweils von 10-20 Uhr von ihren Familien oder Freunden besucht werden. Eine schriftliche Besuchserlaubnis der Erziehungsberechtigten ist notwendig.

Freizeitangebote

Die Mitnahme von Instrumenten ist möglich. Nach dem Therapiealltag und an den Wochenenden kann unser hauseigenes Schwimmbad genutzt werden. Außerdem können zahlreiche Freizeitangebote und Ausflüge in Anspruch genommen werden, wie z.B.:

  • Ballspiele (Fußball, Beachvolleyball, Federball, Tischtennis etc.)
  • Gesellschaftsspiele und Spieleabende
  • Ausruhen, Lesen, Musikhören
  • Basteln und Malen im Gruppenraum
  • Fernsehen/DVD Abende
  • Schnitzeljagd
  • Wanderungen
  • Freibadbesuch im Sommer
  • Einkaufsbummel in Bad Salzungen
  • Kinobesuch
  • Feiern/Disco
  • Ausflüge in der Umgebung

Taschengeld

Für Gruppenfreizeitangebote (Kino, Basteleien etc.) werden am Anreisetag 20 € eingesammelt. Die Höhe des Taschengeldes und Wäschegeldes ist individuell. Wir empfehlen die "Anmietung" eines Safes gegen eine Kaution von 5 Euro.

Hausordnung

Klinikschule

Die Unterrichtszeit in unserer Klinikschule beträgt sieben Zeitstunden. Die Einteilung der Zeiten wird auf dem Therapieplan vermerkt und ist jede Woche zu den gleichen Zeiten.In unserer Klinikschule werden die drei Hauptfächer Deutsch (drei Zeitstunden), Mathe (drei Zeitstunden) und Englisch (eine Zeitstunden) unterrichtet. Aufgaben aus anderen Fächern können bei persönlichem Bedarf und vorheriger Absprache bearbeitet werden. Die zu bearbeitenden Aufgaben müssen vorhanden sein.

Der Unterricht in unserer Klinikschule findet in festen Lerngruppen zu festgelegten Zeiten statt.Für die Übermittlung der Schulaufgaben wird den Patienten/-innen ein Vordruck zum Eintragen zugeschickt, den sie mit in ihre Heimatschule nehmen, um ihn von den Lehrer/-innen ausfüllen zu lassen. Die Rückmeldung an uns erfolgt dann per Mail, Post oder durch eigenhändiges Mitbringen. Kommt kein Kontakt mit der Heimatschule zustande oder der/ die Schüler/-in ist mit seinen Aufgaben fertig, stellt der/ die Kliniklehrer/-in passende Aufgaben zusammen. Für die Bearbeitung der Aufgaben ist der/ die Schüler/-in eigenverantwortlich. Die Kliniklehrer/-innen werden unterstützend tätig.

Leistungskontrollen und Klassenarbeiten können in der klinikeigenen Schule nachgeschrieben werden. In diesem Fall muss die Heimatschule die Arbeit bzw. Leistungskontrolle unter Angabe der Bearbeitungsdauer und zugelassener Hilfsmittel an unsere Klinikschule übermitteln. Die Korrektur erfolgt dann über die Heimatschule.

Jedem/ r Schüler/-in steht die gesetzlich vorgeschriebene Ferienzeit zu. Unsere Klinikschule bietet innerhalb der Thüringer Schulferien Schulstunden für Schüler/-innen an, in deren Bundesländern keine Ferien mehr sind.

Kostformen

Eine gesundheitsfördernde und genussvolle Ernährung ist für Rehabilitandinnen und Rehabilitanden in Rehabilitationskliniken bedeutend, um Gesundheit und Leistungsfähigkeit wiederherzustellen und zu erhalten. Um die Verpflegung in unserer Rehaklinik dauerhaft zu optimieren und die Qualität zu sichern, haben wir uns von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) zertifizieren lassen und als sichtbares Zeichen nach außen eine Station Ernährung-Zertifizierung erhalten.

Wir bieten sowohl Vollkost als auch medizinisch indizierte Kostformen (z.B. bei Fettstoffwechselstörungen, Diabetes, Hyperurikämie etc.) an. Ebenso werden Sonderkostformen bei Allergien und Intoleranzen angeboten. Um den Nährstoffbedarf heranwachsender Kinder und Jugendliche zu decken, sollte die Kost abwechslungsreich und vollwertig sein. Eine Einschränkung der Lebensmittelvielfalt sollte nur dann erfolgen, wenn es medizinisch notwendig ist, z.B. bei Lebensmittelallergien und -intoleranzen. Bei vorliegenden Allergien oder Intoleranzen sprechen unsere Ernährungsfachkräfte nach erfolgter Kostverordnung die Sonderkost individuell ab. Eine Verordnung dieser Sonderkost durch unseren behandelnden Arzt kann nur bei Vorlage des entsprechenden medizinischen Nachweises (Allergiepass, Laborergebnisse etc.) erfolgen. Gerne kann auch vor Anreise eine Anfrage zu spezifischen Kostformen erfolgen.

Aufgrund der besonderen Anforderungen an die Ernährung für Kinder und Jugendliche, die sich im Wachstumsprozess befinden, wird in Übereinstimmung mit den Empfehlungen der DGE und des FKE in unserer Klinik eine vegetarische Ernährung angeboten, jedoch keine vegane Ernährung.

Wäsche

Alleinreisende Patienten haben die Möglichkeit, einmal wöchentlich Privatwäschewaschen zu lassen oder selbstständig zu waschen.

Abreise

Die Zimmer sind bis 8.30 Uhr zu räumen. Bis zur Abreise ist ein Aufenthalt im Gruppenbereich bzw. Wartebereich der Rezeption möglich.